Unsere Leistungen

Zu unserem Spektrum als Fachärzte für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde gehört die Behandlung aller Erkrankungen dieses Fachgebietes.
Unsere Praxis verfügt über alle diagnostischen Geräte, die in der HNO-Heilkunde erforderlich sind.

HNO Praxis in Siegen

Hörsturz/Tinnitus/Schwerhörigkeit
und Erkrankungen des Ohres

Schwerhörigkeit isoliert, Entzündungen von Mittelohr und Gehörgang sind sehr schmerzhaft, die Komplikationen sind lebensgefährlich.

Ein Hörsturz ist der plötzliche Verlust des Hörvermögens auf einem Ohr. Viele Patienten empfinden gleichzeitig Schwindel, Ohrgeräusche oder ein dumpfes Gefühl im Ohr. Ein Hörsturz verursacht keine Schmerzen, aber selbstverständlich macht ein plötzlicher Hörverlust Angst.

Der Begriff Tinnitus kommt aus dem Lateinischen und bedeutet auf Deutsch so viel wie »Geräusch im Ohr«. Medizinisch betrachtet ist Tinnitus keine Krankheit, sondern ein Symptom. Das Geräusch ist ein Warnsignal dafür, dass wir »zu viel um die Ohren haben«: Es ist an der Zeit, physisch und psychisch langsamer zu treten.
Die Ursachen des Tinnitus sind noch nicht abschließend geklärt. In Betracht kommen zahlreiche mögliche Auslöser. So können Lärmschäden, Durchblutungsstörungen im Innenohr, organische oder psychische Erkrankungen zu einem Tinnitus führen. Die Erfahrung zeigt, dass Tinnitus-Patienten häufig auch an Problemen der Halswirbelsäule und im Zahn-Kiefer-Bereich leiden, die zu muskulären Verspannungen führen.

Treffen Sie Vorsorge!
Zur Vorbeugung von Hörschäden und Tinnitus sollten Sie eine akustische Reizüberflutung für das Ohr sowie Lärmeinwirkungen ohne Schutz vermeiden.
– Hören Sie leise Musik.
– Meiden Sie bei Konzerten und in Diskos die direkte Nähe zu Lautsprechern und Boxen.
– Vermeiden Sie Einwirkung von starkem Lärm auf ungeschützte Ohren.
– Benutzen Sie gegebenenfalls einen Lärmschutz.
– Halten Sie Lärmschutzvorschriften am Arbeitsplatz und in Ihrer Freizeit ein.
– Achten Sie auf eine gesunde sowie stressarme Lebensweise.
– Vermeiden Sie unbedingt Risikofaktoren wie das Rauchen.

Unser Leistungsspektum umfasst:

Mikroskopische Untersuchung des Ohres
Audiologische Untersuchungen (Hörtests):
Tonaudiometrie
Sprachaudiometrie
Kinderaudiometrie
Überschwellige Audiometrie
Tympanometrie
Stapediusreflexmessung
Ototakustische Emissionen
Akustisch Evozierte Potentiale (BERA)
Tinnitusdiagnostik und –behandlung
Intratympanale Cortisontherapie bei Hörsturz und Tinnitus
Tauglichkeitsuntersuchungen

Schwindel

Gleichgewichtsstörungen treten häufig auf. Die Ursachen sind sehr vielfältig, denn unser Gleichgewicht beruht auf der fein abgestimmten Zusammenarbeit der Augen, dem Gleichgewichtsorgan im Innenohr (Vestibularapparat), der Muskulatur und dem Gehirn. Sobald eines dieser Organe nicht richtig funktioniert, ist die Zusammenarbeit gestört. Für die Betroffenen ist Schwindel in jedem Fall sehr unangenehm, manchmal sogar dramatisch, da das Gleichgewichtsempfinden und die räumliche Wahrnehmung empfindlich gestört sind.

Gleichgewichtsstörungen, Untersuchung der Körperkoordination, Schwindeltraining

Unser Leistungsspektum umfasst:

Untersuchung des Gleichgewichtsorgans
Lage- und Lagerungsprüfungen, Untersuchung der Körperkoordination
Labyrinthäre Tests, z. B. thermische Vestibularisprüfung
Lagerung, Befreiungsmanöver, Schwindeltraining

Nase/Nasennebenhöhlen

Nase/Nasennebenhöhlen, HNO untersuchung

Akute und chronische Erkrankungen der Nase und der Nasennebenhöhlen gehören zu den häufigsten Erkrankungen unseres Fachgebietes. Die Patienten berichten über eine behinderte Nasenatmung, Kopfschmerzen, Riechstörungen, Nasenlaufen, Schlafstörungen. Einige Patienten leiden zusätzlich an einer Allergie oder Asthma.
Meistens werden diese Erkrankungen mit Medikamenten und abschwellenden Maßnahmen behandelt.
Bei chronischen Nasennebenhöhlenentzündungen ist unter Umständen eine Operation erforderlich. Wir führen Nasennebenhöhlenoperationen endoskopisch durch den Naseneingang und in Vollnarkose durch.
Eine Behinderung der Nasenatmung wird gelegentlich durch eine Verkrümmung der Nasenscheidewand verursacht. Diese kann ebenfalls durch eine Operation in Narkose behoben werden.

Unser Leistungsspektum umfasst:

Endoskopische Untersuchung der Nase und der Nasennebenhöhlen
Ultraschalluntersuchung der Nasennebenhöhlen
Riechtests
Allergietests
Operationen an Nase und Nasennebenhöhlen
Nachsorge nach Operationen

Allergologie

Allergien verursachen eine ständig verstopfte Nase, Fließschnupfen, Niesattacken und juckende Augen.
Durch gezielte Testung auf der Haut und im Blut kann eine Allergie erkannt werden. Danach kann eine mögliche Therapie eingeleitet werden.

Unser Leistungsspektum umfasst:

Allergietests (Prick-Test)
Antikörperbestimmung
Spezifische Immuntherapie (SIT, »Hyposensibilisierung«)
Allergieberatung
Medikamentöse Therapie

Mund- und Rachenraum/
Speicheldrüsen/Halsweichteile

Häufige Erkrankungen unseres Fachgebietes sind Entzündungen im Mund- und Rachenraum, Pilzerkrankungen, Mundtrockenheit, Zungenbrennen, aber auch gut- und bösartige Schleimhautveränderungen.
Jede Schwellung am Hals, jede anhaltende Heiserkeit muss abgeklärt werden. Oft beklagen die Patienten auch ein Kloßgefühl im Hals oder Störungen beim Sprechen.

Unser Leistungsspektum umfasst:

Endoskopische Untersuchung des Mund- und Rachenraumes
Diagnostik bei Stimmstörungen und Heiserkeit
Kehlkopfspiegelung
Krebsvorsorge im HNO-Bereich
Ultraschalluntersuchung der Speicheldrüsen, Lymphknoten und Halsweichteile

Stimm-, Sprech- und Sprachstörungen

Wesentliche Bestandteile der Kommunikation sind Stimme, Sprache und Sprechen. So ist u.a. das Kind, das zu spät oder zu langsam anfängt zu sprechen, der Patient mit dem Kloß im Hals, dessen Stimme nicht mehr so belastbar ist oder dem die Stimme ganz wegbleibt bei uns gut aufgehoben.

Dazu gehören:
ausbleibende oder verzögerte Sprachentwicklung, Artikulationsstörungen
auditive Wahrnehmungsstörungen
Redeflussstörungen wie Stottern und Poltern
Stimmstörungen in Folge von stimmlicher Überbelastung oder Fehlbelastung, z. B. bei Sprechberufen
Stimmlippenlähmungen
organische Kehlkopferkrankungen wie Stimmbandpolypen oder -knoten, Kehlkopfkrebs
Sprach- und Sprechstörungen bei neurologischen Erkrankungen

Unser Leistungsspektum umfasst:

Endoskopie mit Kehlkopfspiegelung
Ultraschall
Allergietestung
Stimmberatung
Operative Eingriffe am Kehlkopf

Schlafmedizin: Schnarchen und Schlafapnoe

Schnarchen raubt nicht nur den Schlaf, sondern manchmal auch die Gesundheit. Mediziner unterscheiden verschiedene Formen des Schnarchens. Es kann zu einer verminderten Atmung bis hin zu regelrechten Atemaussetzern (Schlafapnoe) führen.  Diese Atemaussetzer führen bei den Betroffenen zu nächtlichen Stress-Situationen im Schlaf, die schwere Erkrankungen und Auswirkungen am Tage zur Folge haben können: es erhöht sich das Risiko für Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Tagesmüdigkeit oder Depression.

Zu unseren Diagnoseverfahren gehören:

Endoskopie mit Kehlkopfspiegelung
Untersuchung der Nasenatmung
Allergietestung
Ultraschall

Kinder-HNO

Kinder HNO-Praxis Siegen, Dr. Eisfeld

Kinder sind in unserer Praxis besonders herzlich willkommen. Sie sind auf Fürsorge und Aufmerksamkeit der Erwachsenen, auf die Beobachtungsgabe der Eltern und den genauen Blick des Arztes angewiesen, da ihnen die Fähigkeit, ihre Krankheitsgeschichte zu erzählen und ihre Symptome zu formulieren, noch fehlt.

Es ist uns wichtig, uns ohne Eile und mit viel Einfühlungsvermögen ihrer Untersuchung und Behandlung zu widmen. So sollen die Kinder die vielleicht vorhandene Angst vor einem Arztbesuch verlieren.

Zu den häufigen HNO-Erkrankungen von Kindern gehören akute und chronische Infekte der oberen Atemwege, Fremdkörper in der Nase oder dem Ohr, Mittelohrentzündungen und Hörstörungen.

Hierbei arbeiten wir eng mit den Kinderärzten zusammen.  Zunächst therapieren wir möglichst schonend, gelegentlich wird aber auch eine Operation notwendig, um zum Beispiel die Hörfähigkeit zu verbessern oder die Infektionshäufigkeit zu vermindern.

Ambulante Operationen

In den Räumen des MVZ der DRK Kinderklinik Siegen führen wir Adenotomien (»Polypenentfernung«) und Eingriffe am Mittelohr (»Röhrcheneinlage«) durch.

Vor den Operationen wird auch eine Untersuchung durch den Narkosearzt notwendig:
Dr. Löwendorf, Facharzt für Anästhesie
Tel: 0271/23452582
www.drk-kinderklinik.de

Stationäre Operationen

Als Belegärztliche Abteilung in der DRK Kinderklinik Siegen führen wir stationäre Eingriffe durch. Sie erhalten so die erforderliche Therapie aus einer Hand und kennen Ihren behandelnden Arzt, der Sie auch im Krankenhaus weiter betreut.

Wir führen folgende Operationen bei Kindern und Erwachsenen durch:
Tonsillektomie (Mandelentfernung)
Tonsillotomie (Mandelverkleinerung)
Adenotomie (Polypenentfernung)
Nasenscheidewandoperationen
Nasennebenhöhlenoperationen
Operationen am Kehlkopf
Mittelohreingriffe

Hierfür arbeiten wir mit der
Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin der
DRK Kinderklinik Siegen zusammen:

Chefarzt Dr. Rainer Blickhäuser
Tel.: 0271/2345310

Wellersbergstr. 60, 57072 Siegen
Telefon: 0271/23450   Fax: 0271/21955
www.drk-kinderklinik.de

Reisemedizinische Beratung und Impfung/
Gelbfieberimpfstelle

Dr. Mathias Eisfeld ist ausgebildet in reisemedizinischer Beratung und besitzt die Zulassung für alle notwendigen Impfungen.